Detail

Dombauhütte erhält Ehrenpreis Top-Ausbildungsbetrieb

Am 31. Mai 2021 wurde die Kölner Dombauhütte im Großen Saal des Gürzenichs mit dem Ehrenpreis »Top-Ausbildungsbetrieb 2020« ausgezeichnet. Der Preis wird seit 2008 jährlich von der Stiftung »Pro Duale Ausbildung« in drei verschiedenen Kategorien sowie als Ehrenpreis verliehen. Die Stiftung möchte mit der Ehrung die langjährige, engagierte und erfolgreiche Ausbildungsarbeit der Dombauhütte anerkennen und besonders honorieren.

Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte, Foto: Jennifer Rumbach.

Steinmetzauszubildende Katharina Vollmer mit Knüpfel und Spitzeisen.

Hohe Domkirche Köln, Dombauhütte, Foto: Jennifer Rumbach.

Tischlerauszubildender Moses Becker bei der Arbeit an einem Werkstück.

Film der Handwerkskammer zur Preisverleihung.

© Arne Schröder | Handwerkskammer zu Köln

Verleihung des Preises an die Kölner Dombauhütte.

Die gemeinnützige Stiftung wurde im Oktober 2007 durch die Kölner Handwerkskammer gegründet und vom Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen anerkannt. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Bildung und Erziehung. Schirmherr der Stiftung ist Ministerpräsident Armin Laschet.

Dombaumeister Peter Füssenich nahm stellvertretend für die gesamte Bauhütte und insbesondere für die fünf Ausbilder den Preis entgegen. Er freut sich über diese besondere Auszeichnung. »Die Ausbildung in der Dombauhütte ist und bleibt ein wichtiger Baustein für den Erhalt unserer Kathedrale und der Welterbestätte Kölner Dom. Dabei beobachte ich mit besonderer Freude, dass einige unserer ehemaligen Auszubildenden auch wieder den Weg in die Dombauhütte zurückfinden und mit ihrer Arbeit auch in Zukunft für den Erhalt des Kölner Domes sorgen. Mein Dank geht an die Ausbilder, aber auch an alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag dazu beitragen, dass das Handwerk und unser Wissen als immaterielles Kulturerbe der Menschheit von Generation zu Generation weitergereicht werden«.

Wie auch für andere Münster- und Dombauhütten ist die Weitergabe handwerklichen Wissens an künftige Generationen eine entscheidende Aufgabe für die Kölner Dombauhütte. Nur auf diese Weise kann das handwerkliche Wissen um den Erhalt historischer Großbauten weitergegeben werden. Daher bietet die Dombauhütte in den folgenden Bereichen Ausbildungsmöglichkeiten an: im Steinmetzhandwerk, im Metallbau im Fachbereich Gestaltung (Schmied) sowie im Tischlerhandwerk. Unter den Auszubildenden der Kölner Dombauhütte sind im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in den vergangenen Jahren wiederholt Kammer-, Landes- und Bundessiegerinnen und -sieger ihrer jeweiligen Fachrichtung hervorgegangen. Ende vergangenen Jahres wurde das Bauhüttenwesen von der UNESCO auf der internationalen Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingetragen.

Kölner Dom

04.06.2021

Vom 7. bis zum 9. Juni 2021 werden wegen der turnusgemäßen Wartungsarbeiten im Glockenstuhl wiederholt die Glocken des Domes geläutet.

Kölner Dom

02.06.2021

»Wir haben geerbt - Solidarität und Dialog im Welterbe und immateriellen Kulturerbe« lautet das Motto des diesjährigen UNESCO-Welterbetags, der am…