Detail

St. Peter bin ich genannt… 100 Jahre Petersglocke

Am 5. Mai 1923 wurde im thüringischen Apolda die größte und berühmteste Glocke des Kölner Domes, die Petersglocke, gegossen. Ihr ist die diesjährige Sommerausstellung des DOFORUM und der Kölner Dombauhütte gewidmet.

Die Ausstellung entstand in enger Kooperation mit dem Historischen Archiv des Erzbistums Köln und ist zunächst in den Tagen des Glockenjubiläums vom 29. April bis zum 7. Mai und erneut vom 24. Juni bis zum 6. August 2023 im Foyer des DOMFORUM zu sehen. Auf vier reich bebilderten Stelen wird über die Vorgeschichte der Glocke, ihre Entstehungsgeschichte und deren historischen Hintergrund sowie über das weitere Schicksal des Decken Pitters informiert.

Wie keine andere Glocke ist die Petersglocke, von den Kölnern liebevoll Decke Pitter genannt, eng mit der Geschichte der Stadt Köln verbunden. Sie enstand als Ersatz für die 1874 gegossene Kaiserglocke, die während des Ersten Weltkrieges 1918 für Rüstungszwecke zerstört worden war. Gegossen in der Glockengießerei von Heinrich Ulrich in Apolda, gelangte sie erst im November 1924 nach Köln, da man aufgrund der Ruhrbesetzung eine Beschlagnahmung der Glocke für Reparationszahlungen befürchtete. Der historische Hintergrund des verlorenen Weltkrieges und der Rheinlandbesetzung spiegelt sich unter anderem auch in den Inschriften der Glocke, die nach Wunsch des damaligen Kölner Erzbischofs Joseph Kardinal Schulte "ein Sinnbild […] von des Deutschen Reiches Einheit und zugleich Symbol des langersehnten endlichen Friedens und der Völkerversöhnung" werden sollte.

Im Zweiten Weltkrieg vor drohender Einschmelzung bewahrt, musste die Glocke seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehrmals repariert. Zuletzt wurden nach einem Klöppelbruch am 6. Januar 2011 der Klöppel der Glocke und 2018 dessen Aufhängung erneuert. 

Die Glocke läutet ausschließlich zu den höchsten kirchlichen Feiertagen sowie im Fall des Todes eines Papstes oder Erzbischofs aber auch zu besonderen historischen Anlässen wie etwa dem Ende des Zweiten Weltkriegs oder zur Deutschen Wiedervereinigung.

Zur Ausstellung ist auch eine ausführliche Broschüre entstanden, die für eine Schutzgebühr von € 3,- im DOMFORUM erhältlich ist.

Der Geburtstag der Petersglocke wird durch zahlreiche Veranstaltungen gefeiert; einen Überblick finden Sie auf der Website des Kölner Domes: 100-Jahre-Decke-Pitter.

Dort finden Sie auch weitere Informationen und Bilder zur Geschichte der Glocke: Petersglocke

 

27.06.2024

Michael Kreuzberg ist nicht mehr Präsident des 1842 gegründeten Zentral-Dombau-Vereins (ZDV). Bereits am 25. Mai hat der frühere Landrat des…

Dombauhütte

14.06.2024

Vor 200 Jahren wurde die Kölner Dombauhütte wiederbegründet. Aus Anlass dieses Jubiläums ist die gemeinsame Sommerausstellung des DOMFORUMs und der…